Guitar Gangsters – Sex & Money CD (26.09.2017)

(Wanda Records)
Wunderbar, da fliegt das nächste Release von einem, in meinen Augen, der besten Labels schlechthin hier rein. Dieses ist dann auch noch von den Guitar Gangsters, die jetzt Ihren zweiten Longplayer nach dem Wechsel von RilRec nach Wanda veröffentlichen. Die erste Veröffentlichung war ja eine Wiederauflage Ihres Debutalbums ‚Prohibition‘, welches ich letztes Jahr schon besprechen durfte. Tja, und so ist es wie immer, die alten Herren, die seit 30 Jahren in dieser Band spielen, zeigen uns wie es geht. Schöne melodische Songs, die viel Abwechslung bieten und das Album sehr kurzweilig gestalten. Mit welchen Bands bilden Guitar Gangsters die größte musikalische Schnittmenge? Da kann man sicher viele Bands nennen, angefangen mit den 77er Punkrock Bands bis hin zu Bands der zweiten großen Punkwelle Anfang der 80er wie Cockney Rejects. So haben sie insgesamt 12 Songs zusammengeschrieben, wovon einer nicht aus der Feder der Band stammt, sondern von Simon & Garfunkel stammt, nämlich ‚The Sound of silence‘. Anspieltips: Obsession ; King of nothing ; Shut up (and get me a drink) 2 sickguy77

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.