Interview mit „Melanie“ (16.02.2014)

Ich hatte die Gelegenheit ein Kurzinterview mit Melanie, vielen wahrscheinlich bekannt als Sängerin der Band „ Melanie and the secret Army“, zu führen.

Du hast als Sängerin ja schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, in denen wohl so einiges1 passiert ist, welches war das schönste und welches das enttäuschendste / traurigste Erlebnis deiner Karriere?

584755288226198Eigentlich ist jeder Auftritt was besonderes für mich, aber es gab da schon zwei die waren unvergesslich, einmal die Blue Army Party 25 Jahre das war schon wirklich der Hammer gewesen. Und der Auftritt auf dem Hafengeburtstag der hatte auch was, so ne Kulisse haste nicht jeden Tag, Open Air im Dunkeln-  Lichter ohne ende und zum Abschluss ging das Feuerwerk los- Hammer.
Das traurigste ist das ich immer etwas Pech mit meinen Bands habe, die ja nur nebenbei mit mir Musik machen und ich zweimal meine Musik aufgeben musste.

Wie stehts eigentlich um Melanie and the secret Army? Gibts da noch mal was oder seid ihr endgültig getrennt?

Gute Frage, ich habe schon mal darüber nachgedacht die Band wieder zurück zu holen, aber das liegt leider nicht allein in meiner Hand. Wir werden es sehen..im Moment ist aber nichts konkretes geplant.

Was war in deiner Musikkarriere die wichtigste Lektion die du lernen musstest und warum?

Das ist eine gute Frage, die ich aber nicht beantworten werde denn das sind meine Lebenslektionen und die teile ich ungern mit anderen.

Was ist an den Gerüchten dran, dass deine neue Band „ Still Standing“, sich nach dem Autritt in Köln, zusammen mit den Dörpms und Cock Sparrer sich wieder aufgelöst haben?

Auch hier nicht aufgelöst sondern pausieren aus ähnlichen gründen wie mit MSA. Discipline waren zu erst da und stehen auch weiterhin an erster Stelle und da es für die Jungs im Moment gut läuft stehen wir still :) Ich gönne es den Jungs und hoffe es geht auch mit uns bald weiter.

Wie ist dein Plan was die Musik angeht? Du bist auf der Suche nach einem neuen Projekt? Wie soll das aussehen?

Ja bin ich oder war ich, im Moment bin ich etwas müde was das angeht. Neu anfangen aufbauen und dann wieder alles hinschmeissen, ich bin mir nicht sicher ob ich wirklich nochmal Lust darauf habe.
Aber wie es aussehen sollte das ist mir klar, meine Jungs die sonst nirgends anders wirken und nur für diese eine band da sind so sollte es aussehen.

Was bedeutet dir die Szene in der du dich bewegst und wie hat sie sich in den letzten Jahren verändert? Vermisst du was von früher? Gibt es deiner Meinung etwas, was besser ist?

592873870747673Die Szene ist mein Leben von Montags bis Sonntags von morgens bis abends. Und leider muss ich sagen das sie sich in den letzten Jahren sehr verändert hat, aber seid ich 12 bin, bin ich ein Teil der Subkultur und da gab es schon öfters arge Flauten. Was das angeht bin ich also positiv gestimmt und hoffe das es bald wieder besser wird.
Vermisse ich was von früher? Mh ja aber, Mira ich bin mir nicht sicher ob ich das verloren habe oder ob es verloren gegangen ist. Es ist alles nicht mehr so lustig und unbeschwert, die Konzerte sind flau die Leute sind satt, einfach viel zu viel Angebote.
Und die Partys danach waren auch mal besser jetzt Konzert vorbei über die Hälfte der Leute wech…
Vielleicht bin ich aber auch einfach alt geworden :)

Hast du abschließend noch was auf der Seele?
Oi, Oi keep the faith!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.