King Of Fools – Wouldn`t Know Me EP (30.08.2017)

(Contra Records)
King of Fools sind ja bekanntlich ein Nebenprojekt des Booze & Glory Sängers Liam und das Titelstück dieser schmucken 7“ geistert ja auch schon seit einem Jahr durchs Netz. Was erwartet uns also, eigentlich Punkrock, der nicht so weit vom letzten, wie ich finde bockstarken , Booze Glory Album entfernt ist. Ein wichtiger Unterschied ist schon, dass hier ein Kontrabass gespielt wird, was den „normalen“ Punksound doch etwas anders klingen lässt. Ich bin von diesem Geglacker generell kein Freund, aber hier funktioniert es, da er nicht so in den Vordergrund gemischt ist, sondern recht songdienlich eingebaut wurde. Drei Songs gibt es auf der Single zu hören, zum ersten das „Wouldn´t know me“, ein schnelles Stück mit leicht melancholischem unterton, ähnlich „Blood from a Stone“ vom B&G Album, aber schneller runtergerotzt. Sehr catchy und definitv ein starker Einstieg. Weiter geht es mit „Nowhere else to go“, einer weiteren Uptempo Nummer, hymnischund zum Mitsingen gemacht, und als Abschluss kommt dann noch das eher getragene, mit Akustikgitarre und dezentem Western Touch „Further to fall“. Was soll ich sagen, ist auch ein Ohrwurm. Top Single eines Projektes, das hoffentlich nicht nur eine einmalige Sache war, sondern asap auch noch mehr von sich hören lässt. 1 ROLAND

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.