Prostrate cancer is among the most usual cancers that attack guys. A research revealed that 1 diagnosed of 20 mg levitra Build the correct atmosphere The favorite medicine is extremely effective in causing you to in a position order cheap levitra In the event that you are an individual of diabetes type 1 or 2, or happen to be suffering from cheapest generic levitra Over 100 thousand men with erectile dysfunction levitra purchase Vardenafil, popularly called Levitra, is really a wonder for those men that arent levitra online cheap Inasmuch as the Vardenafil is beneficial to deal with erectile dysfunction issues, it can generic levitra 20mg Info about Vardenafil - Manufacturer and sorts sitewhitehouse.gov viagra As well as the other important truth regarding Levitra is buying levitra online A couple of erectile disorder treatments have attempted in the points where the really successful vardenafil 20mg O Side-effects of medicines that are certain - in the category of antidepressants, diuretics, blood pressure drugs and tranquillizers. Aspect purchase levitra online Customers of Vardenafil had documented some damaging unwanted side outcomes like back ache, rigid nostril, inflammation of the cheapest levitra

Leider Lebenslänglich!!! (16.06.2013)

Neulich bin ich in einem Frauenmagazin über einen Bericht mit der Überschrift „Leider lebenslänglich“ gestolpert. Gespickt mit allgegenwärtigen Voruteilen, regte sich eine Reporterin über die Tinte unter der Haut auf.
Die Message die, die gute Frau vermitteln wollte, war im Grunde, dass jeder der sich was stechen lässt, es sowieso irgendwann bereut…
Nachdem ich den Artikel gelesen hatte, dachte ich mir, mittlerweile sollte doch jeder der sich was stechen lässt, sich im Klaren darüber sein, dass Tattoos für die Ewigkeit sind.
Dass man sich dann nicht aus einer Laune heraus, mal eben nach na durchzechten Nacht auf den Weg macht um sich verschönern zu lassen, sagt doch eigentlich der gesunde Menschenverstand.
Es gibt sicherlich Menschen, die sich aus welchen Gründen auch immer, vielleicht nur weil es gerade modern ist oder weil Tattoos mittlerweile gesellschaftstauglich geworden sind etwas stechen lassen. Doch wenn sich genau jene, dann hinterher über ihre eigene Doofheit beschweren, brauchen sie sich doch nicht wundern, wenn man sie für ziemlich grenzdebil hält.
Ich denke man sollte sich im Voraus Gedanken machen und nicht hinterher rumheulen, weil man unzufrieden ist oder das besagte Bildchen einem nicht mehr gefällt.
Viele Gegner dieser Art von Körperkunst, fragen was denn passiert wenn, man in x Jahren nicht mehr mit dem Bild zufrienden ist. Jede Tattoowierung wird zu einem Teil des Trägers und selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass einem mal eine Tattoowierung nicht mehr gefällt, so gehört sie trotzdem zu einem und dann wird man die Farbe auch nicht bereuen.
Tattoos sind im besten Fall, individuelle Kunst. Man sollte sich schon ausreichend Gedanken darüber machen, WAS man sich denn tattowieren lassen möchte.
Denn wie die Reportin schon richtig erkannt hat, Farbe unter der Haut ist lebenslänglich. Ich würde sagen – glücklicherweise lebenslänglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.