Pisshit – Direkt Aus Ludwigsburg 12“ Vinyl+DLC (08.12.2017)

(www.facebook.com/wahregeschichtenorgelpunk)
Boah ey, was ist das denn für ein beschissener Bandname. Eine Nominierung für den „schlechtesten englischen Bandnamen einer deutschen Combo“ ist ihnen sicher und die Chance zu gewinnen stehen auch nicht schlecht. Da hatte ich spontan überhaupt keine Lust reinzuhören, geschweige denn meinen Senf dazu abzugeben. Doch ganz sooo schlimm kam es dann doch nicht, denn dieser Orgelpunk ist so schlecht, dass es fast schon wieder gut ist. Eines muss man PISSSHIT nämlich lassen, sie ziehen ihr Ding gnadenlos durch. Sie nehmen sich klassischen D-Punk und hauen ihn zusammen mit Polka, Orgel und ähnlichen Verbrechen. Raus kommt eine ganz obskure Uffta-Uffta-Mischung, die in Teilen an GLEICHLAUFSCHWANKUNG erinnert. Während andere Bands solche Momente aber nur dezent einsetzen, gibt es hier sechs Tracks am Stück. Das ist einfach zu viel und hält das stärkste Gehör nicht aus. Inhaltlich bleiben sie dem Stümperhaften treu, denn Kindergartenniveau erreicht man nur in Ausnahmefällen. Ich versuche abschließend mal die Texte in einem Satz zusammenzufassen: „Pinguine, die niemals duschen, aber rund und glücklich sind, weil alle nervigen Insekten verreckt sind, werden nie Straight Edge sein und man klaut ihnen sicherlich nicht das Fahrrad!“ Note: 4 East Side Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.