The Meteors – The Power of 3 CD (04.07.2016)

images_cover_mr008(Mutant Rock Records / Edel)
Nun also nach der gelungenen vorab-teaser Single das neue Album der Meteors. Musikalisch ist das ganze noch finsterer geraten als die vorangegangenen Alben der letzten Zeit. Bei den meisten Stücken auf der Platte ist das Tempo insgesamt etwas zurück genommen worden, die Intros der Stücke geben einem das Gefühl in einem Autokino der 50er zu sitzen, sich übelste Gorefilmchen anzusehen und dabei damit zu rechnen, dass er gleich kommt: der Mann mit der Kettensäge…Für mich der perfekte Soundtrack für alles, was mit Kannibalismus, Serienmord, Elektroschockfolter, Lobotomie, Monstern und Mutanten zu tun hat. Sogar bei den Instrumentalstücken treibt es einem kalte Schauer über den Rücken was mal wieder beweist, dass Fenech den Sound und die Trashkultur des Psychobillys über die Jahrzehnte dermaßen verinnerlicht hat, daß es auch kaum noch vieler Worte bedarf um auch dem letzten klar zu machen: Besser Straßenseite wechseln, wenn wir Dir entgegen kommen, das hier ist von Weirdos für Weirdos, hier ist kein Platz für Blümchen und Sonnenschein…Hier bei Mutant Rock scheinen die Meteors musikalisch zu sich selbst gefunden zu haben: Reduzierter, stockfinsterer Trash a Billy das man bei jedem Song diesen sonderbar süsslich-metallischen Blutgeschmack im Mund zu haben scheint…für mich eins der besten Releases von über 30 bisher daher auf jeden Fall 2+ und das auch nur, weil ich eigentlich kein allzu großer Psychobilly-Fan bin. Viel besser geht nicht mehr…Respekt, Mr Fenech…………Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.