Toxpack – Schall & Rausch CD / LP (19.03.2017)

(Napalm Records)
Das letzte Album „Friss“ hatte bei mir persönlich einen sehr schweren Gang, da Ich mit diesem Album einfach nicht wirklich warm wurde,. Ich brauchte ewig, um ein paar, für mich, gute Songs zu finden und so ging ich beim neuen Tonträger schon mit ein wenig Skeptis ans Werk, was mir aber, nach dem instrumentalen Intro, sofort genommen wurde, denn schon der erste richtige Song „Kommerz (Die Geier kreisen weiter) wuchtet dich mit einem Musikalischen K.O. Schlag in die Seile und so geht das bis zum „Outro“ fast durch gehend weiter. Im typischen Toxpack „Streetcore“ Sound haut die Band hier eines ihrer besten Album in der 16-jährigen Bandgeschichte raus, was Ich mit der „Bastarde von Morgen“, das ja mein bisheriges Lieblingsalbum der Band ist, auf einer Stufe stellen würde. Brachial, melodisch, immer druckvoll nach vorne und du hast auch ruckzuck die einzelnen Songs im Ohr und kannst sehr scnell, lauthals mit Singen. Gastmusiker sind diesmal auch am Start und zwar in Form von „Gunnar und Stefan von 3.Wahl“, die Toxpack beim Song „In Trümmern“ unterstützen. Mit Intro & Outro gibt es weitere 14 Tracks, die mit zum dem besten gehören, das die Berliner Straßenköter bisher raus hauten und Ich kann Euch nur empfehlen, Euch die Combo auf deren Tour (Dates hier auf dieser Seite unter der Rubrik „Termine„) auch mal Live zu geben, denn auch auf den Bühnen, dürfte Euch ein wahres Feuerwerk erwarten. Einzelne Songs möchte Ich jetzt nicht erwähnen, da bei mir die komplette CD mehr als gut rein läuft und seit Tagen in Dauerrotation den CD Player meines Autos heim sucht. Hier kann ich nur eine glatte 1 vergeben. FRANK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.