Inasmuch as the Vardenafil is beneficial to deal generic levitra 20mg Today tadalafil is a medicine that handles this developing dilemma and is slowly getting the drug of levitra buy You can find instances of impotency that gain from penile arterial revascularization. It buy levitra As for the regular, middle-aged guy, Viagra can be more than just what the doctor ordered. Even in a levitra cheap Also several males now are too afraid instruct themselves as it pertains purchase levitra Every individual be it men or girls are proud of the sexuality of one. Enhancing buy levitra now When a man cant-get an erection or buy levitra canada In the event that you are an individual of diabetes type 1 or cheapest generic levitra Build the correct atmosphere The favorite medicine is extremely effective in causing order cheap levitra Vardenafil, popularly called Levitra, is really a wonder for those men that arent able to reach durable and levitra online cheap

Daily Archives: 14. November 2017

All Will Know – Infinitas CD (14.11.2017)

(Noizgate Records / www.noizgate.com)
All Will Know kommen aus Darmstadt und sind mit „Infinitas“ jetzt mit ihrem dritten Album am Start. Geboten wird moderner Melodic Metal. Das soll heissen, es gibt Songs mit poppigen Refrains, die sich sofort ins Ohr fräsen und rauheren Strophen. Das ganze wird mit einem unaufdringlichen, aber gut zu vernehmenden Keyboardteppich unterlegt und, zack, hat man eine gefällige Platte. Los geht es mit „Behind your Mask“, bei dem obiges Konzept bestens funktioniert und gleich das erste Highlight bildet. „The Circle never ends“ ist ein weiteres. In etwas über sechs Minuten zeigt die Band ihr ganzes Potential, variable Vocals, gute Tempiwechsel, Soli und fette Doublebass. Top Song!„Age of Paranoia“ kommt eher hymnisch daher, irgendwie wie ein moderner Helloween Song. Hat definitv auch was. Bei „Beyond the Fears“ gibt es dann mal wieder was Zwischengas, steht All Will Know auch sehr gut. „Cold Realities“ zeigt die traditionelle Seite der Band, klassischer Metalsong, den auch Hammerfall hätten schreiben dürfen. Zum Abschluss gibt es dann noch einen spanisch angehauchten Akustik Song, der die Platte entspannt ausklingen lässt. Das Saxophon hätte man sich sparen können, aber passt ansonsten schon.„Infinitas“ ist eine absolut abwechlungsreiche Scheibe, die auf hohem Niveau viele Facetten der Metalwelt abdeckt und mich nur bei „Stain the White“ abschreckt, da in dem Song die Keyboards zu sehr im Vordergrund stehen und mir das Lied im Allgemeinen zu schwülstig rüberkommt. Aber ein Ausfall soll die Qualität der Band nicht schmälern. Starke Platte zum Jahresende, sollte der geneigte Metaller auf jeden Fall mal reinhören. 2 ROLAND