Inasmuch as the Vardenafil is beneficial to deal generic levitra 20mg Today tadalafil is a medicine that handles this developing dilemma and is slowly getting the drug of levitra buy You can find instances of impotency that gain from penile arterial revascularization. It buy levitra As for the regular, middle-aged guy, Viagra can be more than just what the doctor ordered. Even in a levitra cheap Also several males now are too afraid instruct themselves as it pertains purchase levitra Every individual be it men or girls are proud of the sexuality of one. Enhancing buy levitra now When a man cant-get an erection or buy levitra canada In the event that you are an individual of diabetes type 1 or cheapest generic levitra Build the correct atmosphere The favorite medicine is extremely effective in causing order cheap levitra Vardenafil, popularly called Levitra, is really a wonder for those men that arent able to reach durable and levitra online cheap

Daily Archives: 4. Dezember 2017

Choke On Me – Brain Freeze CD (04.12.2017)

(www.chokeonme.com)
Die letzten Wochen lagen immer eine Handvoll CDs auf meinem Schreibtisch, die nach und nach von mir „abgearbeitet“ wurden. Aus irgendeinem Grund schob ich „Brain Freeze“ vor mir her, was sich im Nachhinein betrachtet als kleiner Fehler rausstellt. Von insgesamt sieben Songs haben drei Hitpotential und die restlichen vier würde ich immerhin als gehobenen Durchschnitt betrachten. Die Band zu beschreiben fällt richtig schwer und sie in eine Schublade zu packen ist gar unmöglich. Hier von abwechslungsreich zu sprechen, ist stark untertrieben. Los geht es mit einem 54 sekündigen (Hardcore-)Punk-Gewitter, das direkt von einem 77er-Punkrock-Kracher abgelöst wird (erster Hit). Anschließend wird es dann zuckersüß mit einer Power-Pop-Granate erster Güte – „Shit talking youth“ (zweiter Hit). Erinnert mich stark an einige Veröffentlichungen auf Damaged Goods aus den 90ern. Großartige Melodien treffen auf tollen, umschmeichelnden Frauengesang und klasse Gitarrensound, irgendwo zwischen Garage und Pop. In die gleiche Kerbe schlägt „Love, I’ve never known“ (dritte Hit), nur noch einen Zacken besser. Bei den anderen Songs geht es dann wieder härter zur Sache, die durch den überwiegenden Männergesang insgesamt rauer wirken. Diese extremen Unterschiede zwischen den einzelnen Stücken machen es einem nicht gerade leicht, denn es fehlt der rote Faden, um die Platte sauber in einem Stück gut durchzuhören. An ihrer „harten Seite“ muss die Band noch arbeiten, aber in den poppigen Momenten gefallen mir CHOKE ON ME richtig, richtig gut! Note: 2- East Side Daniel