Halbstarke Jungs Interview (25.11.2011)

Stell doch einmal bitte die Halbstarken Jungs im Einzelnen vor, wer seid ihr, was macht ihr und wo kommt ihr her oder wo lebt ihr?

Die Halbstarken Jungs sind: Gitarrist Kügi – er ist der einzige von uns der einen richtig bodenständigen Job im Einzelhandel hat, Lead-Gitarrist Marvin befindet sich in der Vorbereitung auf sein Musikstudium, Basti – unser Sänger hat einen guten Job bei einer namhaften IT-Firma abgegriffen, Bassist Pille – gelernter Koch und inzwischen Sous-Chef(?) in einem Sterne-Restaurant in Leipzig und Drummer Sascha der momentan in Halle BVWL studiert. Wir stammen alle aus Gräfenhainichen bzw. den umliegenden Dörfern und kehren auch regelmäßig und nicht zuletzt wegen der Proben dorthin zurück.

Es gibt euch bereits seit knapp 3 Jahren! Was hat sich denn aus eurer Sicht seit der Bandgründung verändert?

In diesen 3 Jahren miteinander hat sich natürlich die persönliche Bindung extrem verstärkt. Wir hängen alle aneinander und können uns „Halbstarke Jungs“ nicht ohne den jeweils anderen vorstellen. Während dieser Zeit haben wir einiges an Bühnenerfahrung zusammen gesammelt und einen guten Teil an musikalischer Entwicklung miteinander durchgemacht. Durch den stets steigenden Bekanntheitsgrad der Band und die Ausweitung der Auftritte mussten wir uns zunehmend mit Themen wie Organisation, Marketing und Finanzen auseinandersetzen. Das alles war für uns immer ein Schritt in Richtung „Musiker-Karriere“.

Am 14.10.2011 kam euer erstes Album raus, wo habt ihr es aufgenommen, wie kam es dazu, wie waren eure Erlebnisse im Studio bei den Aufnahmen, seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden?

Unsere Albumsongs haben wir in Halle/Saale im Studio Null 5 (www.studionull5.de) bei Tino Hohndorf aufgenommen. Erst war eine 5-Track EP als Format angedacht. Nach Gesprächen mit unserem Label Sunny Bastards Films & Music (www.sunnybastards.de) haben wir zwei weitere Songs eingespielt um „Dissonant“ zu einem MiniAlbum machen zu können.Im Studio hatten wir sehr viel Spaß zusammen, ein Satz ist uns im Gedächtnis geblieben: „Der Klick ist gnadenlos!“.
Wir haben dort Professionalität kennen und schätzen gelernt und konnten andererseits auch spontan viele neue Ideen entwickeln und ausbauen was uns enorm viel Freude bereitete.In Tino Hohndorf haben wir einen neuen Freund gewonnen und waren uns ohne Absprachen sofort einig das er garantiert auch in Zukunft der Tontechniker unseres Vertrauens sein wird.

Wie oft probt Ihr und was erlebt ihr so auf euren Konzerten, Reisen und mit wem habt ihr eigentlich bereits schon die Bühne geteilt bzw. welche Feste habt ihr schon gerockt?

Leider schaffen wir es momentan nur einmal pro Woche in kompletter Besetzung zu proben. Berufs-und Studienbedingt hat es uns alle in verschiedene Städte verschlagen. Somit muss ein jeder von uns ein gutes Stück Strecke zurücklegen um zu den Proben zu kommen.
Wir sind in den letzten Jahren sehr viel rumgekommen. Von Mecklenburg Vorpommern bis Baden Württemberg kreuz und quer durch die komplette Republik. Grob überschlagen haben wir einige tausend Kilometer auf Deutschlands Straßen zurückgelegt wobei wir viel Spaß und unzählige schöne Erlebnisse hatten, auch haben wir eine Menge cooler Leute kennen gelernt.
Wir haben einige Supportgigs für Toxpack, Pöbel & Gesock’s, Krawallbrüder, Oxo86, Gumbles, Volxsturm, Dritte Wahl sowie einigen anderen Hochkarätern gespielt. Natürlich spielen wir aber auch sehr gerne eben die kleineren Konzerte in gemütlichen Clubs wo die Bindung zum Publikum einfach viel intensiver ist als bei den größeren Events! Grundsätzlich sind wir aber für jeden Spaß zu haben. Auf Festivals waren wir leider noch nicht allzu oft vertreten, jedoch hoffen wir das sich dies in den nächsten Jahren ändert und uns auch die Veranstalter größerer Festivals mal die Möglichkeit geben bei ihnen zu spielen!

Euer witzigstes bzw. irrstes Erlebnis im Rahmen der Bandgeschichte?

Ohne hier den Namen der Location zu nennen, können wir sagen, dass einer unserer Gitarristen schon mal die ganze Nacht durchgesoffen, und dabei unsere Gage komplett verzecht hat. Wir sind uns nicht sicher aber es könnte sein das wir dort immer noch Schulden haben   Die begleichen wir natürlich beim nächsten Gig vor Ort!

Was sind eure weiteren Pläne, die ihr sicher habt, für die Zukunft?

Natürlich haben wir diese. Aktuell versuchen wir unsere neue Scheibe „Dissonant“ noch als Vinyl zu platzieren. Wir stecken mitten in den Planungen der Auftritte für das kommende Jahr. Das Festival unseres Labels “Son of a Bastards – The Ride 2012” mit einem Knaller Line-Up vom 17.02.-18.02.2012 in der Turbinenhalle Oberhausen ist bereits bestätigt. Wir hoffen weitere Festivals werden folgen. Aus beruflichen Gründen müssen wir die Anzahl der Gigs im ersten Halbjahr 2012 leider sehr gering halten. An neuen Songs wird selbstverständlich weiterhin ständig gearbeitet. Das Studio werden wir voraussichtlich wieder im März des kommenden Jahres entern um einen Track für den Tribute-Sampler „Auch wir sind Dritte Wahl“ aufzunehmen. Ein neues sehr schickes Logo haben wir ebenfalls spendiert bekommen (Riesen Dank dafür an Robert). Das Shirt mit diesem Logo gibt es in schwarz für die Damen und dunkelgrau oder schwarz für die Herren. Ordern könnt ihr das gute Stück ab sofort per Mail an hsj.basti@yahoo.de. Des Weiteren werden in Zukunft nach und nach weitere Merchandise-Artikel von uns erhältlich sein!

Wo findet der Fan euch im Internet, wie kann man euch für Konzerte buchen und wo findet man euren Merchandise?

Unser Fan findet uns natürlich immer wenn er es will im Internet, besucht uns einfach auf unserer offiziellen Facebookseite (www.facebook.com/halbstarkejungs).
Bookinganfragen bitte grundsätzlich an halbstarkejungs@gmx.de . Wir freuen uns über jede Anfrage und schauen was sich dann machen läßt. Also haut in die Tasten und stiftet eure Freunde und die lokalen Clubs an.
Merchandise gibt es in erster Line direkt per Mail bei uns sowie auf Facebook und im Brain-n-Dead Shop (www.brain-n-dead.de)
Pressekontakt: winkler@brain-n-dead.de

Danke für das Gespräch die letzten Worte gehören euch den Halbstarken Jungs…

Wir bedanken uns erst einmal, das wir uns bei euch zu Wort melden durften.

Besonders Danken und herzlichst Grüßen möchten wir an dieser Stelle nun folgende Leute ohne die wir ganz sicher nicht das wären was wir sind: Göran (FotoGraf & Fahrer), Lars (KlugEs Marketing), Tino Hohndorf (Studio Null 5), Carmen & Christian (Sunny Bastards Films & Music) für Ihr Vertrauen, Robert (MCS-Berlin), Schulle (Toxpack) & Matti (Gumbles) für den Support auf „Dissonant“, allen Bands mit denen wir bisher die Bühne teilen durften, sowie allen Veranstaltern die uns die Möglichkeit gaben und geben werden Konzerte zu spielen, natürlich unseren Familien, unseren Supportern und zuletzt unserer festen Halbstarke Jungs-Crew! Leute ihr seid der absolute Wahnsinn!!!

Dieses Interview führte Egulk Onne im November 2011