Kronstadt -Quai de L`ouest LP (20.07.2021)

(UVPR Records/Frankreich)

Der geneigte Freund des französischen Streetpunks weiß was auf ihn zu kommt, wenn Uvpr ein neues Release am Start haben. Das Label, das so Knaller wie Collision, Syndrome 81 oder Gonna get yours veröffentlicht hat, ist ein Garant für französischsprachigen Punk höchster Qualität.

Da reihen sich Kronstadt aus Lille mit ihrer zweiten Lp „Quai de L´oues” in die Riege der Topbands ein.
Kronstadt kommen straight und traditionell daher, kein Saxophon oder Wave Einschlag, „nur” gut gespielter Punkrock, meist im Midtempo mit Refrains, die sich beim ersten Hören nicht unbedingt erschließen, aber mit häufigerem Hören, doch ins Ohr fräsen.

Zu Beginn der Platte habe ich den Eindruck, dass die Band nicht so richtig aus dem Quark kommt. Die ersten beiden Songs wollen bei mir nicht zünden, aber ab dem dritten Song „Fleurs de sang” bin ich dann im Thema und die Band wird auch zwingender. Ab dem fünften Song „Tunnels”, der, zusammen mit „Les Rats, les cafards”mein Favorit auf der Platte ist, entwickeln die Songs mehr Druck sind treibender und machen richtig Spaß.

Und zum Ende hin kommen mit „On n´y croit pas” und „Epidérme” noch zwei saugute Rausschmeißer.
12 Songs, davon ein Instrumental, bietet „Quai de l´ouest” und alle Songs sind gut bis sehr gut. Ich habe immer etwas Probleme mit der Sprachbarriere, da Französisch so gar nicht meins ist, aber wenn man die Platte öfter hört, geht auch das. Definitiv Anschaffungswert und wird hier auch noch häufiger laufen. 2 ROLAND

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.