The Devil ‘N’ Us – Still Devil’s Music CD/LP (13.12.2019)

(Wolverine Records)

So eine Art Rockn Roll - Psychobilly Urgestein Fusion steht uns mit the Deviln us ins Haus. 2012 gegründet, hier nun das zweite Album. Die Band setzt sich zusammen aus Hellvis (voc) (ex Mad Sin) Tex Morton(git) (Mad Sin, Sunny Domestoz) Joe(bass) und Bruno (dr) von Blue Rockin…Man macht das also alles schon länger und weiß auch wie es geht…Und auch wenn es die Titel schon vermuten lassen (graveyard of my dreams,Wolfhowl, dragged down to hell,man in the shadow) muß man sich nicht alle 12 Tracks von irgendwelchen Untoten vergewaltigen lassen sondern es geht streckenweise auch beinahe weltlich zu (my little sister)…

auch die respektlose Version von“puttin on the Ritz“ zum Ende hin oder ein Song wie „the shovel“ sind dann schon zumindest musikalisch etwas weiter weg von den Rock`n Roll – Randale Kapriolen früherer Tage. Live ist das mit Slapbass, Knüppelsnare und den lustigen Coverversionen mit Sicherheit ne Supersause, das Album krankt indes ein wenig an den mäßigen Gesangsqualitäten und fehlender eigener Identität. Eher was für Fans und Sammler würde ich sagen…

3+…..Kai

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.