The Ejected – The Spirit of Rebellion LP (26.04.2018)

(Mad Butcher Records)
The Ejected veröffentlichten 1984 mit Spirit of….bereits ihr zweites Album auf dem Kultlabel Riot City. Und mit seiner Nähe zu den Partisans,UK Subs, 4 skins, Infa Riot und vielen anderen, ist es im Vergleich zum Vorgänger „a touch of class“ etwas weniger Oi! und bereits etwas variationsreicher mit dem einen oder anderen Reggaetrack. Wie bei vielen ihrer Kollegen speziell in England wird der Sound zu dieser Zeit etwas moderater, rockiger und offener für andere Einflüsse. Mit „army song“, „young punks go for it“ , „dirty schoolgirls“, „Hang ‘Em High „ und dieser „go buddy go“ Version auf einer Platte geht das mit dem „Klassiker“ auch klar, wenn mir persönlich der Vorgänger auch besser gefällt und man vermutlich fast jedes Riot City Release rückwirkend (zu Recht) zum Klassiker erklären könnte. Wenn man dem Internet glauben mag nennen Ejected die Angelic Upstarts, the Clash, UK Subs und Cockney Rejects als ihre größten Einflüsse und mit ihrem zweiten Album sind sie auch ein Stückchen weiter in diese Richtung gerückt. Von mir ne 2, sollte man auf jeden Fall mal gehört haben, wenn man was für Punkrock übrig hat….Kai