Inasmuch as the Vardenafil is beneficial to deal generic levitra 20mg Today tadalafil is a medicine that handles this developing dilemma and is slowly getting the drug of levitra buy You can find instances of impotency that gain from penile arterial revascularization. It buy levitra As for the regular, middle-aged guy, Viagra can be more than just what the doctor ordered. Even in a levitra cheap Also several males now are too afraid instruct themselves as it pertains purchase levitra Every individual be it men or girls are proud of the sexuality of one. Enhancing buy levitra now When a man cant-get an erection or buy levitra canada In the event that you are an individual of diabetes type 1 or cheapest generic levitra Build the correct atmosphere The favorite medicine is extremely effective in causing order cheap levitra Vardenafil, popularly called Levitra, is really a wonder for those men that arent able to reach durable and levitra online cheap

Rantanplan – Stay Rude-Stay Rebel CD (18.01.2019)

(Drakkar / Soulfood)

2019 startet mit einer neuen Rantanplan, ihrer 10. schon. Wie die Zeit vergeht, ich besitze die erste und die ist tatsächlich schon über 20 Jahre alt, die Band ist auch ständig live präsent, aber verfolgt habe ich sie nie wirklich.Also mal reinhören, was die Herren auf „Stay Rudel – Stay Rebel zu bieten haben. Es geht auch gleich mit dem Titeltrack so los, wie ich es erwartet habe. Ein flotter Skapunk Song, passt schon. Guter Einstieg, bleibt im Ohr hängen. Danach kommt mit „Foodporn“ sofort ein Lied, das direkt eine andere Richtung einschlägt. Die Gitarren klingen eine Spur härter, haben schöne Dissonancen zu bieten. Der Chorus erscheint erst etwas plump, aber passt zum wirklich guten Text über die Essgewohnheiten der Gesellschaft. „Kain Richtung Heimat“ hat Hitpotential und beschäftigt sich mit mit christlicher Doppelmoral. Einer der besten Songs, wenn nicht der beste auf der Platte. „Maschine“ und „An/Aus“ sind straighte Punksongs, kein Getröte, nur Gitarre. „Nachtzug nach Paris“ klingt wie von einer der letzten Sondaschule gezockt. Generell muss ich des öfteren an die Mülheimer denken, aber das ist ja nicht die schlechteste Referenz.„Partytrick“ geht zwar in die Beine, aber der Text ist unter aller Kanone. Soll wohl witzig sein, aber Pinkelhumor ist nicht so meins. Wird dem Publikum vor der Bühne nach fünf Bier aber auch egal sein. „Rudegirl from outer Space“ ist eine relaxte Numer, und jetzt werde ich echt gemein, sorry, lässt mich an eine der schlimmsten Auswüchse der deutschen Popmusik denken, nämlich an die unsäglichen Culcha Candela. So schlimm ist das Lied natürlich nicht, eigentlich ist es sogar echt gut, entspannt und zum lächeln anregend. Mit „Kill den Spiegel“ wird nochmal die Punkrocksau losgelassen. Guter Song. Fazit: Eine Platte mit Licht und Schatten. Mir gefallen Rantanplan am besten, wenn sie straight noch vorne losgehen. Macht euch ein eigenes Urteil, ich möchte da nicht der Richter sein und verbleibe neutral. Meine Band wird es aber nicht werden. Die Cd kommt als schickes Digipack mit, passend zum Titel, allerlei Hundebildern daher. Nett.3 ROLAND

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.