Inasmuch as the Vardenafil is beneficial to deal generic levitra 20mg Today tadalafil is a medicine that handles this developing dilemma and is slowly getting the drug of levitra buy You can find instances of impotency that gain from penile arterial revascularization. It buy levitra As for the regular, middle-aged guy, Viagra can be more than just what the doctor ordered. Even in a levitra cheap Also several males now are too afraid instruct themselves as it pertains purchase levitra Every individual be it men or girls are proud of the sexuality of one. Enhancing buy levitra now When a man cant-get an erection or buy levitra canada In the event that you are an individual of diabetes type 1 or cheapest generic levitra Build the correct atmosphere The favorite medicine is extremely effective in causing order cheap levitra Vardenafil, popularly called Levitra, is really a wonder for those men that arent able to reach durable and levitra online cheap

Turbostaat – Nachtbrot CD/Doppel LP (18.01.2019)

(www.turbostaat.de)

Turbostaat eine Band, die sich mit ihrer ersten LP „Flamingo“ in mein Herz gespielt hat. Mit Jörkk von Love A haben wir die Platte in unserer WG damals abgefeiert – lange ist es her. Eine Band, die mich über all die Jahre verfolgt hat und keine Ahnung wie oft Live gesehen habe. Das erste Konzert noch im alten denkwürdigen AZ Homburg und einige Tage später in Saarbrücken, in der Alten Feuerwache. Man hatte einen Day Off und so luden wir die Jungs einfach nochmal ein. In Merzig in einem kleinen Keller – irgendwo habe ich noch die Fotos vom Konzert. Danach folgten 2-3 größere Konzerte und irgendwie machte sich Live für mich eine Langeweile breit. Turbostaat waren bekannter und für mich ausgereizt. Die Platten dagegen liefen weiterhin und wurden gefeiert. Wir machten mit unserem lokalen Verein wieder ein Konzert und Zack, da waren sie wieder und es folgten verdammt gute Shows. Vor 2 Jahren dann mit Love A in Köln und ich war bitter enttäuscht, ne Band, die man an den Texten aber nicht der Musik erkannt hat. Vielleicht lag es auch an der neuen Platte „Abalonia“, die ich eher bescheiden fand. Und nun 21 Lieder in 82 Minuten aufgenommen in Leipzig und ich bin sprachlos. Ein unglaublich geniales Livealbum. Man spürt die Stimmung und bekommt direkt Gänsehaut und hat das Gefühl mitten im Publikum zu stehen und will die Lieder mitzusingen. Ich bin wahrlich kein Freund von Livealben ABER dieses gehört definitiv zu den Besten. Aber was macht nun Turbostaat aus? Diese melancholischen Texte, die einen traurig machen und zugleich doch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Unbeschreiblich tolle Melodien in Kombination mit Texten, die man sich aus dem Leib schreit – ich weiß es nicht! Ich muss mir jedenfalls die Doppel-LP mit dem 60seitigen Fotobuch kaufen, einen Gin genießen und die Anlage richtig laut aufdrehen. Guter musikalischer Start in 2019! -nasty-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.