Inasmuch as the Vardenafil is beneficial to deal generic levitra 20mg Today tadalafil is a medicine that handles this developing dilemma and is slowly getting the drug of levitra buy You can find instances of impotency that gain from penile arterial revascularization. It buy levitra As for the regular, middle-aged guy, Viagra can be more than just what the doctor ordered. Even in a levitra cheap Also several males now are too afraid instruct themselves as it pertains purchase levitra Every individual be it men or girls are proud of the sexuality of one. Enhancing buy levitra now When a man cant-get an erection or buy levitra canada In the event that you are an individual of diabetes type 1 or cheapest generic levitra Build the correct atmosphere The favorite medicine is extremely effective in causing order cheap levitra Vardenafil, popularly called Levitra, is really a wonder for those men that arent able to reach durable and levitra online cheap

Inferno – Hibakusha LP (14.12.2018)

(www.power-it-up.de)

Im lokalen Plattenstore „Rock Ola“ kaufte ich damals vom Zeitungsaustragen meine ersten Punkplatten. Da ich über recht wenig Kohle verfügte, kaufte ich mir zu dieser Zeit vorwiegend Sampler um überhaupt an Bands und Infos zu gelangen. Das Cover des ersten Schlachtrufe Samplers sah vielversprechend aus und die Titel sprachen für sich. Neben Idiots brannten sich Inferno mit „Tod Und Zerstörung“ in mein Hirn. Über 10 Ecken gelangte kurz darauf das Debut Album auf Tape in meine Hände und 2-3 Jahre später kaufe ich mir aufm Flohmarkt die ersten 3 Platten (Split mit Execute, „Tod & Wahnsinn“ und „Hibakusha“) für schmales Geld. Auf dem bandeigenen Label Rise & Fall Productions erschien nach der „Son Of God“ und „Die Ruhe Vor Dem Sturm“ Ep jeweils 1985 das zweite Album Hibakusha. Als Hibakusha werden, laut Wikipedia, in Japan die Überlebenden der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki im August 1945 bezeichnet. Der kompromisslose Hardcore Punk Sound des ersten Albums konnte man bei einigen Songs noch hören, aber wich einem komplexeren Hardcore/ Crossover Sound. Ein Schlagzeug mit Double-Bass, dazu leichte Metal Riffs waren ihrer Zeit weit voraus und passten eher zum Euro Hardcore der Network Of Friends Sampler. Kein Wunder, wenn man sich den Bekanntheitsgrad der Band im Ausland ansieht. Textliche hingegen hat sich nichts geändert und es ging weiterhin um politische Themen und persönliche Texte. Du bist doch ein richtig übles, braunes Dreckschwein mit einem leichten bayrischen Akzent hat leider nichts an Aktualität eingebüßt. Auch wenn Archie die Aufnahmen Remastered hat, höre ich kaum Unterschiede – Sorry! Das Cover wurde ebenfalls von Howie überarbeitet und es gibt einen neuen Lyricsheet. Einziger Wehmutstropfen, Inferno haben sich 1990 bereits aufgelöst bevor ich sie Live sehen konnte. Abschließend kann man Power It Up nur Thanks sagen zu dieser und den restlichen Reissues an „Deutschpunk“ Scheiben. -nasty-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.